Die Kraft des Menschen

Diesen Eintrag möchte ich einer wirklich besonderen und starken Person widmen. Da ich die Privatsphäre dieser Person wahren möchte, werde ich keine Namen nennen.

 

Wie der Titel bereits sagt, geht es um die Kraft eines Menschen. Damit meine ich sein Durchhaltevermögen, die Fähigkeit Dinge zu ertragen, aber dennoch  gerade zu stehen. Es gibt eine Vielzahl von schlimmen Dingen, die einem Menschen wiederfahren können. Sei es nun der Verlust eines Geliebten Menschen, ein schlimmer Krankheitsfall in der Familie, das erbringen schlechter Leistungen oder emotionale oder psychische Probleme. Der Mensch muss mit Vielem fertig werden, doch schafft er es manchmal einfach nicht. Es gibt Menschen, die so unglaublich viel Leid ertragen können und wiederum Menschen, die wegen weniger intensiven Leid ihr Leben beenden. Jeder Mensch kann unterschiedlich viel ertragen. Manch einer würde schon nach einem Rückschlag aufgeben, andere wiederum geben nicht einmal nach dem hundertsten Rückschlag auf, auch wenn es noch so sehr schmerzt. Es gibt Menschen, die durch die schlimmsten Tiefen des Leidens kriechen, nur um letztendlich ihr Glück zu finden. Zumindest erhoffen sie es sich. Ein Mensch, der so viel Leid ertragen kann und noch immer aufrecht steht, ist einfach nur bewundernswert. Natürlich würde ich niemanden so viel Leid wünschen, aber jemand, der es schafft scheinbar alles zu überstehen, verdient einfach Bewunderung. Aber was ist es, dass diese Person so stark macht? Ist es der Verstand? Wohl eher nicht. Die physische Kraft? Eher weniger. Die Psyche? Vielleicht zum Teil. Ich denke, was diese Menschen so stark macht, ist ihr Herz und vielleicht auch der Glaube daran, dass es besser wird. Die Stärke des Herzens ist etwas, was man nicht unterschätzen sollte. Das Herz kann einem bei der Entscheidung lebenswichtiger Dinge unterstützen, aber auch beeinträchtigen. Dennoch, kann mir jemand ein stärkeres Gefühl als die Liebe nennen? Es heißt doch, die Liebe einer Mutter zu ihrem Kind, kann dieser übermenschliche Kraft verleihen oder nicht? Versunken in der tiefsten Einsamkeit kann die Liebe einem das Leben erhellen und einem neue Kraft geben. Ja, die Liebe ist etwas Mächtiges, das Herz ist etwas Mächtiges. Doch kann diese Macht einem auch manchmal die Sinne vernebeln. Wenn man beginnt alles durch die rosarote Brille zu sehen, bemerkt man bestimmte Dinge nicht, die eventuell große Probleme aufwerfen können. Man sollte einfach wissen wo die Grenze ist und diese nicht immer weiter hinaus schieben. Solange man sich nicht selbst belügt und genug Kraft im Herzen trägt, kann man einiges überstehen. Und wenn man dennoch fallen sollte, dann bleibt einem nur zu hoffen, dass jemand da ist, der einen auffängt.

 

Das war es erstmal von meiner Seite her. Mir ist beim Schreiben aufgefallen, dass ich nicht nur an die Person gedacht habe, der ich diesen Text hier widme, auch aus meiner eigenen Erfahrung flossen ein paar Dinge ein. Auch ist mir etwas klarer geworden. Doch was das ist, behalte ich für mich. ^°

 

Lyny

8.11.11 11:56, kommentieren

Werbung


Diskussion, Aggression, Frustration

Jeder kennt sicherlich diese Situation. Es ist gerade eine Diskussion am laufen und man steigert sich wirklich weit hinein. Dies kann an dem eignenen Enthusiasmus liegen oder einfach an den Leuten, mit denen man diskutiert. Wenn es eine freundschaftliche Diskussion ist, fühlt man sich danach meist besser, doch wenn es um eine Diskussion geht, in der man seine Meinung stark vertreten muss und der Gegenüber sie trotzdem nicht versteht oder akzeptiert und, egal welches Argument kommt, so logisch und schlüssig es auch sein mag, einfach als kompletten Schwachsinn darstellt, kann einem schon mal der Geduldsfaden reißen und man regt sich auf.

Diese Art von Diskussionen erlebe ich mehrfach in der Woche, ja sogar beinahe täglich. Auch wenn ich an den Diskussionen nicht aktiv beteiligt bin, kann es trotzdem sein, dass mich allein die Ignoranz von einer beteiligten Person aufregt. Sehr "amüsant" ist auch der Fall, wenn diese ignorante Person, nennen wir sie einmal A, seinen Fehler zwar realisiert, aber seine Aussage dann so verändert, als hätte A von anfang an das Richtige gesagt. Auch ist es interessant, wenn A in einer Diskussion mit einer anderen Person, nennen wir sie B, eine feste Überzeugung vertritt, die zwar im theoretischen oder thematischen Aspekt richtig zu sein scheint, aber manselbst nicht wirklich der Überzeugung ist und die Meinung von B, die Bs persönlichem Empfinden entspricht, als falsch und blödsinnig darstellt.

Durch solche Diskussionen bilden sich auch schon mal gewisse Aggressionen in einem oder gegenüber A. Besonders intensiv werden diese Aggressionen wenn sich ein Außenstehender, C, einmischt und dann auch noch beleidigend wird oder einen persönlich angreift. Nun ist es sogar fast selbstverständlich, dass sich die Aggressionen auch gegen C richten. Man hat mehrere Möglichkeiten zu reagieren. Man kann aggressiv reagieren, das ganze scherzhaft abwenden oder ganz und gar nicht drauf reagieren. Bei Letzterem jedoch kann aus der Aggression eine Frustration werden und man wird deprimiert.

Soviel zum Thema Diskussion, Aggression, Frustration von meiner Seite...fürs erst.^°

Eure Lyny

16.11.10 15:54, kommentieren

Die Liebe erklären?

Hallo Leute,

in meinem 2. Eintrag geht es um ein bestimmtes Gefühl: Liebe! Ich habe ja bereits schon in meinem 1. Eintrag etwas über die Liebe zu einem anderen Menschen erwähnt, doch nun möchte ich meine Gedanken über die Liebe hier festhalten.

Also was ist eigentlich Liebe? Wenn man Liebe bei Wikipedia eingibt, kommt Folgendes als erste Bedeutung: "inniges Gefühl der Zuneigung für jemanden oder etwas". Dies mag vielleicht das Wort Liebe beschreiben, doch was ist Liebe? Kann man Liebe erklären oder berechnen?

Für mich ist Liebe nicht zu erklären. Man kann Libe nicht berechnen, nicht in Zahlen fassen. Man kann Liebe nicht logisch erklären, man fühlt sie einfach. Liebe ist etwas, das man erleben muss. Sie inspiriert einen, verleit einem Flügel und gibt einem doch einen gewissen Halt, etwas, das einem einen Sinn gibt. Liebe fühlt, lebt und genießt man einfach. Man erfreut sich an ihr und schenkt sie einem Menschen und man fühlt sich umso besser, wenn man auch die Liebe dieses Menschen geschenkt bekommt. Wenn man mich fragt, warum ich diesen Menschen Liebe, dann lautet meine Antwort immer gleich: "Ich weiß es nicht.Ich kann es nicht erklären, das will ich auch gar nicht. Ich liebe diesen Menschen und das finde ich auch gut so". Ich akzeptiere es sozusagen, dass ich liebe und ich brauche keine Erklärung solange ich und der Mensch, der mir seine Liebe schenkt und dem ich  meine Liebe schenke, bin ich glücklich damit.

Natürlich gibt es verschiedene Formen von Liebe, aber ich spreche hier von der Liebe zu dem Menschen, mit dem man den Rest seines Lebens verbringen könnte, egal ob Mann oder Frau. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass es für jeden Menschen auf der Welt die wahre und aufrichtig echte Liebe gibt. Das mag vielleicht ein wenig naiv und träumerisch romantisch klingen, doch sind dies meine Gedanken. Für jeden Menschen gibt es das passende Gegenstück, das fehlende Stück, dass das Gebilde, das sich Liebe nennt, vollendet und einen vervollständigt.

Ich hoffe ich konnte euch etwas über meine Sichtweise über die Liebe nahe bringen und hoffe, dass jeder seine oder ihre wahre Liebe findet.

Eure Lyny

1 Kommentar 8.11.10 23:24, kommentieren

Erster Eintrag

In meinem ersten Eintrag möchte ich erst einmal einen Gedanken aufschreiben. Über Menschen in unserem Leben, die uns sehr am Herzen liegen.

Es gibt Menschen in unserem Leben, die sind einem unheimlich wichtig, Menschen, für die man alles tun würde, alles tun würde, damit sie wieder fröhlich sind, dessen Wohl uns so sehr am Herzen liegt, dass wir unsere eigenen Bedürfnisse hinten anstellen. Es gibt Menschen, die wir so sehr lieben, dass wir uns selber schaden würden um ihnen zu helfen. Für einen Freund nimmt man viel auf sich nur um diesen Freund glücklich zu sehen. Auch bei Familienmitgliedern ist dies so. Besonders stark jedoch ist dies bei dem Menschen, den man wirklich aus vollem Herzen liebt, dem man sein Herz schenkt, den man nicht mehr aus dem Kopf bekommt, so sehr man es auch versucht. Für diesen einen Menschen, für die Liebe, ist es schon selbstverständlich einem in der Not zu helfen, einen wieder fröhlich zu machen, zu beschützen und für einen da zu sein. Man selbst würde das gleiche für diesen Menschen tun, egal welche Konsequenzen das mit sich bringt. Man leidet mit dem geliebten Menschen und versucht wirklich alles, damit dieser eine Mensch nicht mehr leiden muss. Man denkt nicht darüber nach, was die Folgen sein könnten, man denkt nur daran, dass dieser Mensch glücklich wird und es auch bleibt. Selbst wenn man bis in die Nacht mit einem wach bleibt, weil der andere Angst hat und man versucht mit allen möglichen Mitteln diesen Menschen zum Einschlafen zu bringen und ihm die Ängste zu nehmen und sich nicht darum schert, dass man selber müde ist, man versucht es einfach so lange, bis die Angst genommen ist.

Diese geliebten Menschen sind durch nichts zu ersetzen und das möchte man auch gar nicht. Einen Menschen, den man so sehr liebt, möchte man immer bei sich haben, niemals verlassen, niemals loslassen, die Nähe und Wärme spüren, die dieser Mensch ausstrahlt. Ohne diesen Menschen fühlt man sich innerlich leer, als ob etwas sehr wichtiges fehlen würde, als hätte jemand einem einen Teil der Seele geraubt. Erst wenn man diesen Menschen wieder in seinen Armen hält fühlt man sich vollständig. Nur mit diesem Menschen wird man wieder zu einem Ganzen.

Ich hatte eine nicht wirklich gute Nacht hinter mir, in der meine Freunde versucht haben mir zu helfen. Besonders mein Freund hat mir sehr geholfen durch seine Unterstützung und dafür danke ich ihm sehr.

Wenn ihr auch mal in einer Situation wart, in der ihr umbedingt die Hilfe eines Anderen brauchtet und derjenige euch unterstützt hat, dann wäre es eine gute Idee dieser Person zu sagen, wie sehr sie euch geholfen hat und euch zu bedanken, falls ihr das noch nicht habt. Oder geht einfach einmal zu eurem besten Freund oder eurer besten Freundin und sagt ihm oder ihr, wie froh ihr darüber seid, dass ihr mit ihm/ihr befreundet seid oder geht zu euren Eltern und bedankt euch einfach dafür, dass es sie gibt und dafür, was sie alles für euch getan haben. Oder geht zu eurem Freund/eurer Freundin und sagt ihm/ihr, wie sehr ihr ihn/sie liebt.

Man sollte den Menschen, die man liebt auch zeigen, wie wichtig sie einem sind. Ich widme meinen ersten Eintrag all denen, die mir so viel Unterstützung und Liebe gegeben haben, all meinen Freunden und Verwandten, meiner allerbesten Freundin und meinem Freund. Ich danke euch so sehr und bin unheimlich froh darüber, dass ihr da seid und auf mich aufpasst. Ich hab euch alle sehr lieb.

Eure Lyny

6.11.10 23:21, kommentieren